digitalLIFE4CE: CEDHES Hub Burgenland

CEDHES Hub Burgenland

Pilot Aktion: Competence Center for digital health

Optimierung des Gesundheitssystems durch Etablierung des Kompetenzzentrums für digitale Gesundheit

Die Pilotaktionen zielen darauf ab, ein Kompetenzzentrum „Competence Centre for digital Health“ im Burgenland zu etablieren. Das Forschungszentrum befasst sich mit vielfältigen Aspekten und Perspektiven im Bereich der digitalen Integrierten Gesundheitsversorgung. Auf diesem Weg soll maßgeblich zum digitalen Fortschritt im Gesundheitswesen beigetragen werden.

Zielorientierte Forschung im Bereich Gesundheit mit Schwerpunkt der Digitalisierung ermöglicht Verbesserungen im Gesundheits- und Sozialsystem. Interdisziplinäre und innovative Forschungsansätze sowie die Entwicklung von transnationalen Forschungsprojekten unterstützten den Transfer zwischen Theorie und Praxis. Das Fördern von digitalen Kompetenzen erhöht die digitale Innovationsfähigkeit innerhalb der Versorgungsstrukturen auf individueller und institioneller Ebene.

Der Aufbau von internationalen Netzwerken, die Etablierung einer zielgerichteten Forschungsstrategie sowie ein zukunftsorientierter Think Tank zielen darauf ab, Potentiale, die sich aus der Digitalisierung ergeben, optimal zu nutzen. Zudem wird die Innovationskraft in Gesundheitssystemen auf internationaler Ebene vorangetrieben.

Competence Center

Themenfelder „Competence Center for digital health“


Transfer Aktion: AAL-Welten Modell

Das „AAL-Welten-Modell“ (AAL steht für: „Active Assisted Living) zielt darauf ab, den möglichen Unterstützungsbedarf von älteren Menschen bedürfnisorientiert zu erheben. Das Modell ist mehrdimensional und orientiert sich und an den Lebenswelten einer Person: Individualwelt, Wohnwelt, Lebenswelt und Umwelt. Ein dynamischer Fragenkatalog wird eingesetzt um die Erwartungen und Bedürfnisse hinsichtlich technischer und sozialer Unterstützung sowie die Potentiale von AAL-Lösungen zu erfassen.

Das AAL-Welten Modell wird im Rahmen der Transferierung auf weitere Bereiche ausgerollt und dient als Basis für Nachfolgeprojekte.

AAL Welten Modell

AAL-Welten Modell nach Weghofer & Mut, 2018

 

Kooperations-Aktion: CARE4.0

Das Nachfolgeprojekt CARE 4.0 baut auf die Erfahrungen und Erkenntnissen vom digitalLIFE4CE Projekt auf. Umfassender Netzwerkaufbau und ein strategischer und systematischer Ansatz werden eingesetzt um digitale Pflegekonzepte und innovative Gesundheitslösungen im grenzüberschreitenden Gebiet in Österreich und Ungarn zu etablieren. Der Fokus liegt darauf die digitale Innovationsfähigkeit im Gesundheits- und Pflegesektor zu erhöhen und den digitalen Reifegrad von Institutionen zu verbessern. 

Netzwerkaufbau im CARE4.0 Projekt

Netzwerkaufbau im CARE4.0 Projekt

NEUIGKEITEN

ANSPRECHPARTNER

Prof. (FH) Ing. Mag.

Peter J. Mayer MAS MSC MBA

+4357705 4223

Peter.Mayer@fh-burgenland.at

Alexandra Weghofer, BA

+4357705 4241

Alexandra.Weghofer@fh-burgenland.at

Michael Mut, BA

+4357705 4242

Michael.Mut@fh-burgenland.at


Project Budget

Total Budget: 1.551.182,37  Euro

ERDF co-Financing: 1.274.752,00 Euro